AusLand

VALENCIA, I fell in love with you!

Auf der Suche nach dem nächsten Reiseziel für einen Städtetrip? Meine Empfehlung – und sie kommt von Herzen – das spanische Valencia! Eine wunderschöne Stadt an der Ostküste von Spanien, die wirklich alles zu bieten hat. Neben einer atemberaubend schönen Altstadt, vielen kulturellen Highlights, Shoppingmöglichkeiten und super gutem Essen, gibt es sogar einen Strand. Es gibt also so ziemlich alles was man sich für einen kurzen Städtetrip wünschen kann.

Hier also meine „TO DO-LIST“ für Valencia

Sehenswürdigkeiten:

Kathedrale,alicia-koeb-2016_valencia-3 Miguelete (Turm, 200 Stufen – aber es lohnt sich auf jeden Fall!), Plaza de la Virgen, Plaza de la Reina à an den ganzen wunderschönen Plätzen kommt man grundsätzlich sowieso irgendwann mal vorbei, wenn man durch die Altstadt spaziert.

Das Zentrum ist generell sehr überschaubar und man kann gut alles zu Fuß machen. Neben der Kathedrale gibt es weitere sehr schöne Kirchen – man kann einfach beim Vorbeigehen kurz hineinschauen, bei den Meisten muss weder Eintritt bezahlt, noch lange Kleidung  getragen werden (wie man das etwa aus Rom oder Mailand kennt).

Neben dem Estacio del Nord (Bahnhofsgebäude, unbedingt reinschauen – sehr schön) findet man dann auch noch die Stierkampfarena (Plaza de Toros)

Auf dem Plan auch nicht fehlen darf der El Mercado Central, die Markthalle im Herzen von Valencia! Gleich um die Ecke ist auch die ehemalige Seidenbörse, die atemberaubend schöne Räume hat – definitiv auch einen kurzen Besuch wert.

Von der Altstadt durch den Park am Stadtrandalicia-koeb-2016_valencia-4

Von der Altstadt durch den Park am Stadtrand, der eigentlich ein trocken gelegtes Flussbett ist, zum Strand radeln – es gibt extra Fahrradrouten. Fahrräder ausleihen am Besten bei Valenbisi, da kann man schon zuvor online etwa ein Wochenticket für 13€ buchen. Man kann dann jeweils an den Stationen ein Fahrrad nehmen und für 30 Minuten „gratis“ (mit seinem Wochenticket) fahren – ein kleiner Tipp, wer länger als 30 Minuten unterwegs ist, einfach nach den abgelaufenen 30 Minuten das Fahrrad an einer Station wechseln, so spart man sich die zusätzlichen Kosten die sonst nach den 30 Minuten anfallen würden. Hilfreich ist dabei das App „Valenbisi“, das einem anzeigt, wo die nächste Fahrradstation ist.

Tapas essen!

Am Besten im Restaurant Sagardi, supergut! Ein weiterer Restaurant Tipp: Bar and Kitchen – hier gibt’s neben Paella auch verschiedene Tapas. Tolle Location – etwas versteckt aber mit Google Maps findet man alles. 😉 Generell, unbedingt Paella essen – die typisch valenzianische Paella wird mit Hühnchen, Kaninchen und grünen Bohnen zubereitet.

Wo man auch noch sehr lecker essen kann ist im Mercado Colón – ebenfalls eine  wunderschöne (offene) Markthalle – mit einigen süßen Restaurants.

Frühstück

Wer Wert auf ein ausgedehntes Frühstück mit viel Auswahl legt, hat es in den valenzianischen Cafés nicht einfach – typischerweise essen die Meisten, wenn überhaupt, nur ein Croissant und trinken Kaffee. Wer aber ein super süßes Café mit tollem Frühstück sucht, ist hier an der richtigen Adresse: La Petite Brioche Bakery – etwas abseits vom Stadtzentrum, aber den Weg auf jeden Fall wert!

Shopping

Die Carrer Colón bietet einem Frauenherz so ziemlich alles!

alicia-koeb-2016_valencia-2Aquarien

La Ciudad de las Artes y de las Ciencias  – auch wenn man nicht so gerne Aquarien besucht, zumindest das Areal ist einen Besuch wert. Man kann auch hier bequem mit dem Fahrrad hinfahren.

Flamenco Show

Zu guter Letzt: Wer eine Flamenco Show besuchen möchte, muss unbedingt ins Café del Duende gehen – Eintritt sind 10€, für die man dann eine tolle Show zu sehen bekommt. Die Leidenschaft der Künstler ist wirklich inspirierend und man bekommt auch einen sehr guten Sangria (im Eintrittspreis inkludiert).

Man beachte: die Show findet leider nicht jeden Abend statt.